Dienstag, 30. Dezember 2014

Die Jägerin und der Vampir

Selina Marie: Scarlett & Callum Teil 01

Quelle: http://bit.ly/1y3hrmr
Scarlett O'Doherty ist Kopfgeldjägerin und macht jagt auf Vampire und Dämonen, denn für sie sind das alles Monster, die von der Menschheit ferngehalten werden müssen. Doch als sie eines Tages durch den Fluch einer Hexe mit dem Leben des Vampirs Callum verbunden wird, muss sie einsehen, dass es nicht nur Monster sind, die sie bekämpft …

Als ich die Beschreibung des Buches las, wurde ich neugierig. Eine Vampirjägerin und ein Vampir werden durch einen Fluch verbunden, das konnte nur interessant werden. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Die Handlung setzt spannend an und wirkt vielversprechend. Jedoch flaute der gute Handlungsbogen zum Ende hin ab. Es kam mir vor, als wolle die Autorin zum Ende kommen, hatte aber noch zu viele Ideen, deren ausführlichere Behandlung wohl den Rahmen gesprengt hätte. Dadurch wurden manche Ereignisse nur kurz erläutert. Der rote Faden war für mich nicht immer ganz ersichtlich. Hinzu kommt, dass vieles vorhersehbar war.
Die Sprache der Autorin ist klar und einfach gewählt, dennoch gibt es Potential nach oben. Aufgrund dessen ist es nicht schwierig den Geschehnissen zu folgen.
Scarlett und Callum sind zwei liebevoll herausgearbeitete Charaktere. Sie ist die engstirnige von Vorurteilen geleitete Vampirjägerin, und er der über 600 Jahre alte Vampir, wie man ihn sich eigentlich vorstellt. Ganz liebreizend fand ich auch Scarletts Geister-Oma, die die Angewohnheit hat immer wieder in den unpassendsten Momenten aufzutauchen. Etwas sehr nervig fand ich allerdings Lacey, Freundin von Scarlett und ebenfalls Vampirjägerin. Sie übertrifft sogar Scarlett in ihren intoleranten Ansichten. Zudem hätte eine Subtraktion der ein oder anderen Nebenfigur die Motivation der Protagonistin vermutlich in keinster Weise beeinflusst.

Alles in allem ein netter Roman, der für unterhaltsame Stunden sorgen kann. Allerdings konnte er mich nicht zu 100% aus den Socken hauen, und wies mir für meinen Geschmack auch zu viele Mängel auf.

Bewertung: 2 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen