Freitag, 2. Januar 2015

Spannende SciFi

Katja T. Spreckelsen: Vernichtung. Ro'ha 01

Quelle: http://bit.ly/1I9nfNj
Die Erde wird von einer außerirdischen Rasse angegriffen, wichtige Städte werden dabei zerstört. Aber bevor die Angreifer die Erde völlig vernichten können, eilen uns andere Außerirdische zur Hilfe. Den Überlebenden wird angeboten, sich der Verteidigungsstreitmacht des neuen Verbündeten anzuschließen. Darunter befindet sich auch die junge Lillja Winter, die sich plötzlich inmitten eines grauenvollen Krieges zwischen ihren neuen Verbündeten und den Angreifern wiederfindet.

Mich hat das Buch gleich von Anfang an gefesselt. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, aber auch die Charaktere sind gut beschrieben und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Auch die unterschiedlichen Alien-Rassen werden in ihrem Aussehen, aber auch in ihren Wesen beschrieben. Im Fortgang der Geschichte werden die Charaktere stets weiterentwickelt und bekommen Tiefgang. Außerdem wird die Geschichte an sich immer komplexer, und man ist sich nicht mehr ganz sicher, wer nun tatsächlich Freund oder Feind ist. Auch die Protagonistin verhält sich nachvollziehbar und ist dem Leser daher sympathisch. Zudem führt der gute Schreibstil dazu, dass man alles gut und flüssig lesen kann.

Weiterhin ist mir positiv aufgefallen, dass die Autorin einen Aspekt, der mich in anderen Sci-Fi-Serien /-Stories stört, hier löst. Warum sprechen und verstehen alle Aliens im gesamten "Star Trek" oder auch "Stargate"-Universum Englisch? Hierfür hat Frau Spreckelsen eine sinnvolle Lösung gefunden, die auch für eine fortschrittliche Rasse  Sinn macht und die mir schon aus wenigen anderen Sci-Fi-Serien bekannt war.

Es handelt sich hier um ein Erstlingswerk, welches aber unglaublich toll und spannend geschrieben ist und Lust auf die Fortsetzung macht.

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen