Mittwoch, 20. Juli 2016

Mehr Psycho als Thriller

Wendy Walker: Dark Memories – Nichts ist je vergessen

Als die 16-jährige Jenny Kramer auf brutale Weise nach einer Party vergewaltigt wird, entscheiden sich ihre Eltern dafür, dass man ihr durch eine medikamentöse Behandlung die Erinnerung an die bestialische Tat nimmt. Die Behandlung zeigt zunächst auch Wirkung, doch da ist etwas in Jenny, die damit nicht klar kommt. Schließlich kommt sie in Therapie bei dem Psychiater Alan Forrester, der versucht Jennys Erinnerungen an diese Nacht wieder herzustellen...

Der Roman wird aus der Sicht von dem Psychiater Alan Forrester erzählt. Dabei greift er in der Geschichte im Geschehen sowohl vor als auch zurück, dennoch ist es zum größten Teil doch in chronologischer Reihenfolge. Diese Vor- und Rückgriffe empfand ich allerdings als ziemlich ungeordnet, chaotisch, als würde jemand einfach drauf los erzählen, aber vielleicht sollte der Roman auch diese Wirkung erzielen. Ansonsten ist der Schreibstil ziemlich flüssig lesbar, aber äußerst emotionslos. Es wirkt mehr wie ein nüchterner Bericht, hatte aber dennoch ihre Reize, da es durchaus interessant war, wie man die Erinnerungen eines Menschen beeinflussen und auch wieder herstellen kann.
Die Spannung allerdings blieb meiner Meinung nach ziemlich auf der Strecke, da das Buch eigentlich mehr oder weniger nur von Alans Berichterstattung lebt, die äußerst distanziert ist. Zu den Charakteren kann man zudem keine rechte Bindung aufbauen, denn auch sie sind allesamt äußerst unnahbar.
Dennoch wirkt die Geschichte gut durchdacht und das Ende ist weiterhin interessant, auch wenn die Erzählungen von Alan manchmal etwas durcheinander wirkten, so hat sich die Autorin dennoch etwas dabei gedacht.
Der Werbung des Klappentextes „Thriller des Jahres“ kann das Buch allerdings in keinster Weise gerecht werden, da es eher ein mittelmäßiger Psycho-Thriller ist.

Alles in allem handelt es sich eher um einen mittelmäßigen Roman, der allein aus dem psychologischem Aspekt seine Reize ausmacht und zu weniger Thriller aufweist. Allerdings ist der Roman nichts für empfindliche Seelen.

Bewertung: 3 von 5 Sternen


Infos zum Buch:

FISCHER Scherz, 2016
Thriller, 384 Seiten

Klappenbroschur 14,99 €
ISBN: 978-3-651-02542-4

E-Book 12,99 €
ISBN: 978-3-10-403844-5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen