Sonntag, 4. Dezember 2016

»Nach allem, was in der Vergangenheit vorgefallen ist, sind wir vermutlich einfach paranoid.«

Andreas Suchanek: Der letzte Gefangene. Heliosphere 2265 #27

„Der letzte Gefangene“ ist der 27. Band zur Reihe „Heliosphere 2265“ von Andreas Suchanek. In meiner Rezension können daher Inhalte aus den vorherigen Bänden aufgegriffen werden.

Captain Jayden Cross soll gemeinsam mit einem kleinen Team das Fortschreiten der Kriegsbemühungen der Ash‘Gul’Kon beobachten. Als diese den ersten menschlichen Staat angreifen, setzt das Team alles auf eine Karte um wichtige Informationen über die Ash’Gul’Kon zu beschaffen…

Da denkt man, nach 26 Bänden hat man so alles an Gemeinheiten erlebt, was der Autor zu bieten hat, dann setzt er noch einen drauf. Irgendwie schafft er es doch immer wieder, uns als Leser zu überraschen, selbst wenn man mittlerweile vermutlich schon genauso paranoid geworden ist, wie seine Figuren.
Dank des sehr angenehmen Schreibstils liest sich auch dieser Band wieder im Nu weg, es ist humorvoll, bietet aber dennoch die notwendige Dramatik. Und es gibt diesmal einige Szenen, die ich durchaus voller Entsetzen las. Da es erst der dritte Band des dritten Zyklus ist, frage ich mich, was da noch alles auf uns zukommen wird, denn bereits jetzt sind so einige Fragen entstanden, vieles was neue Rätsel aufgibt und der Gedanke, wie wollen die es eigentlich überhaupt mit den Ash’Gul’Kon aufnehmen? Nicht zu vergessen, dass der Band mit einem ziemlichen Knall endet, denn die Identität des letzten Gefangenen wird preisgegeben. Ich muss gestehen, ich hätte mit allem gerechnet, aber nicht damit. Gut gespielt, Herr Suchanek! Vielleicht sollte ich mir für die kommenden Bände einen großen Vorrat Baldriantee anlegen, damit meine armen Nerven das auch in Zukunft überstehen. Wer am Ende übrigens nicht zu geschockt ist, dem sind die drei Bonusstorys zu diesem Band noch ans Herz zu legen, die man auf der Homepage vom lieben Autor findet.

„Der letzte Gefangene“ bietet so ziemlich alles, was das Heliosphery-Herz sich wünscht, sofern es denn stark genug ist, das auszuhalten. Wieder einmal kann ich diesen Band, wie auch die gesamte Reihe, nur empfehlen.

Bewertung: 5 von 5 Sternen 

 

Infos zum Buch:

Greenlight Press, 2015
Science Fiction, 119 Seiten
E-Book 2,49 €
ISBN: 9783958340800

Mehr Infos über Andreas und seine Projekte findet ihr auf:
www.andreassuchanek.de
blog.andreassuchanek.de
www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
www.twitter.com/AndreasSuchanek

Weitere Informationen zur Serie:
Heliosphere 2265 auf Facebook
Heliosphere 2265 auf Google+
Heliosphere 2265 auf Twitter
Heliosphere 2265 im Netz

Bisher in der Reihe erschienen:

  1. Das dunkle Fragment
  2. Zwischen den Welten
  3. Enthüllungen
  4. Das Gesicht des Verrats
  5. Im Zentrum der Gewalten
  6. Die Bürde des Captains
  7. Die Opfer der Entscheidung
  8. Getrennte Wege
  9. Entscheidung bei NOVA
  10. Zwischen Himmel und Hölle
  11. Vergeltung
  12. Omega - Der Jahrhundertplan
  13. Die andere Seite
  14. Das erste Ziel
  15. Die Büchse der Pandora
  16. Freund oder Feind?
  17. Kampf um die Zukunft
  18. Die Wahl
  19. Hetzjagd
  20. Im Zentrum der Dunkelheit
  21. Ohne Ausweg
  22. Heimkehr
  23. Das Helix-Mosaik
  24. Endspiel - Der letzte Schlüssel
  25. Die alte Macht
  26. Wir sind Legende
  27. Der letzte Gefangene
  28. Nemesis
  29. Projekt NORTHSTAR
  30. Aus dem Schatten ...
  31. ... In das Licht
  32. In der dunkelsten Stunde
  33. Lebenszeichen
  34. Infiltration
  35. Einheit
  36. Ash'Gul'Kon - Der letzte Blick zurück
  37. Hinter dem Tachyonenschleier
  38. Das letzte Leben der Tess Kensington
  39. Das Erwachen
  40. Schlacht um Alzir

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen